Südtirol

August 2, 2018 0 Von Johannabrenn

Südtirol – Reise in das Pustertal

Aktion und Entspannung- Sommerferien in den Bergen

Dieses Jahr ging es in das schöne Südtirol.

Die ca. 800 km von Köln unterteilten wir und auf dem Hinweg. Bei einem zweitägigen Aufenthalt in Grainau an der Zugspitze konnten wir die Alpen in Deutschland bzw. Österreich bewundern, in Südtirol waren es dann später die Dolomiten.

Pustertal – Bruneck – Reischach

Das Pustertal trennt die Zentralalpen im Norden von den Dolomiten im Süden, so dass man von hier beide Gebirgslandschaften besuchen kann. Als Ausgangspunkt für unserer Reise hatten wir im Örtchen Reischach direkt oberhalb von Bruneck unsere Unterkunft.

Bruneck ist ein kleines aber feines Städtchen mit einer hübschen, mittelalterlichen Altstadt und netten Geschäften. 

Besonders schön ist der Bauernmarkt, der jeden Freitag im Zentrum stattfindet. Dort verkaufen regionale Hersteller ihre Produkte und können genau Auskunft über die Erzeugung und Produktion geben. Schloss Bruneck wurde umfassend renoviert und beherbergt heute prächtige Räume aus der Zeit von Kaiser Maximilian sowie das von Reinhold Messner initiierte Messner Mountain Museum (MMM) „Ripa“. Dieses setzt sich mit dem Thema Bergvölker auseinander. 

Kronplatz 

Der Kronplatz ist der „Hausberg“ von Bruneck und mit seinen 2273 m eine imposante Erscheinung. Mit der Gondel geht es von Reischach auf das Plateau, oben hat man eine phantastische Sicht auf die Alpen im Norden und die Dolomiten im Süden. Auf dem Kronplatz ist Sommer wie Winter viel los. Wanderer, Mountainbiker, Familien, Fallschirmspringer alle tummeln sich auf dem Kronplatz und finden ihr Plätzchen. Der Kronplatz selber ist mit den vielen Gondel- und Liftanlagen sowie Einkehr- und Vergnügungsmöglichkeiten touristisch stark erschlossen. Im Jahr 2014 wurde auf dem Kronplatz das sechste und letzte Messner Mountain Museum „Corones“ eröffnet, das sich mit dem Bergsteigen, insbesondere mit dem traditionellen Alpinismus beschäftigt. Das spektakuläre Gebäude der Starkarchitektin Zaha Hadid verschmilzt mit dem Berg und dem Felsen. Ein Aussichtsbalkon und ein großes Panoramafenster lassen den Besucher die Bergwelt bewundern, die Pflanzen direkt zu Füßen des Museums sind die Gleichen, die auch in der Arktis vorkommen.

Trotz des großen Trubels ist der Kronplatz einen Besuch wert, es gibt viel zu beobachten, einen Panoramarundweg und schöne Wander- sowie Mountainbikewege. Es ist spannend den Fallschirmspringern beim Prüfen des Materials und des richtigen Windes zuzusehen und auf ihren Start zu warten. 

Rafting auf der Ahr

Im Pustertal gibt es vielfältige Möglichkeiten Raftingtouren zu buchen. Wir hatten in Sand in Taufers auf der Ahr eine Familientour gebucht. Vor Ort bekamen wir die Ausrüstung und wurden dann mit dem Bus zu der Einstiegsstelle und den Booten gebracht. An der Einstiegsstelle bekamen wir noch eine kurze Unterweisung in die wichtigsten Kommandos. Vorwärts paddlen, rückwärts paddeln, ins Boot, auf Position, alle nach links und alle nach rechst. Jedes Boot wurde mit sechs Personen besetzt und von einem  Bootsführer begleitet. Die Fahrt war ein Riesenspaß, die Landschaft um uns herum wunderschön. Besonders spannend war die Schwimmprobe, dabei mussten wir vom Ufer in die sprudelnde Ahr springen und uns mit den Beinen nach vorne bis zu unserem Boot treiben lassen. Kurz vor Ende der 1,5 stündigen Fahrt hielten wir an einer Stelle und liefen dann über einen Waldweg und später durch einen kleinen Gebirgsbach bis zu einem 50 m hohen tosenden Wasserfall. Wer mochte konnte sich unter diesem duschen. 

Kräuterhof Hauser in Percha

Im Bergdörfchen Wielenberg (Percha) befindet sich der Kräuterhof Hauser. Der Hof auf 1150 m Meereshöhe liegt weit abseits von schädlichen Umwelteinflüssen. Dort werden etwa 50 verschiedene Kräuter angebaut, die zu ätherischen Ölen, Tees, Teemischungen, Kräuterschnäpsen, Kräuterlikören, Kräutersalz und Kosmetik verarbeitet werden. Um den Hof und die große Gartenanlage wurde ein „Sonnenwendpfad“ angelegt, der auch mit jüngeren Kinder schön zu laufen ist. Echinacea, Sonnenblumen und Ringelblumen leuchten in bunten Farben, Schmetterlinge und Bienen bevölkern die Kräuterbeete. Der Hof und der Hofladen sind in einem wunderschönen Naturstammhaus untergebracht. Dort ist es möglich die verschiedenen Erzeugnisse der Familie Hauser zu testen und zu kaufen.